Liebe Theaterfreunde!
Wir sind wieder da und freuen uns auf eine neue Saison!

Gleich zu Beginn haben wir zwei Premieren - Der kleine Wassermann für die Kinder und für die Erwachsenen eine Koproduktion mit dem Theater Maestro - Romeo und Julia, anlässlich unseres 20-Jahr-Jubiläums!

Wir freuen uns auf Euren Besuch!

theater tabor

 
 
 
text3_3171_0.jpg?1601102457

SO, 11. Oktober, 15:00
SA, 24. Oktober, 14:00
SA, 31. Oktober, 14:00
SO, 08. November, 15:00
SO, 22. November, 15:00
SO, 29. November, 15:00
Dauer: 50 Min.
Theater Maestro
Bismarckstraße 18
4020 Linz
Karten: 0732/771176
oder 0650/7784 783
Kartenpreis: € 10,-

Der kleine Wassermann, ab 4 J. PREMIERE!!!

Otfried Preußler

Im Mühlenweiher haben Herr und Frau Wassermann Nachwuchs bekommen. Schon bald beginnt der kleine Wassermann seinen Weiher zu erforschen. Und es gibt so viel Interessantes zu entdecken! Er muss noch vieles lernen, aber auch große Gefahren bestehen und er schließt wunderbare Freundschaften.
Die Fassung von theater tabor bietet auch Raum für den Umweltschutz und seine Bedeutung für alle Lebewesen.
Lasst euch überraschen!

mit Beate Schnabel, Christof Schöffl, Maria Steiner, Silvia Zeisel
Choreografie: Claudia Tinta
Regie: Anatoli Gluchov

 
 
text3_3173_0.jpg?1601102458

SO, 18. Oktober,15:00
Dauer: 50 Min.
Theater Maestro
Bismarckstraße 18
4020 Linz
Karten: 0732/771176
oder 0650/7784 783
Kartenpreis: € 10,-

TIGER & BÄR
Komm, wir finden einen Schatz, ab 3 J.

Janosch

„Was ist Glück?“ - Das ist die zentrale philosophische Frage dieser Geschichte. Der kleine Bär und der Tiger machen sich auf die Suche nach einem Schatz. Am Ende ihrer Reise und nach vielen Abenteuern erkennen sie, dass ihnen das persönliche Glück immer sehr nahe war.

Die Aussage dieser wunderbaren Geschichte über Wünsche, Glück und Freundschaft wird durch Clowneinlagen, Pantomime und Tanzeinlagen auf der Bühne noch stärker. – Ein Erlebnis für Jung und Alt.
Mit Gudrun Medicus, Beate Schnabel
Regie: Anatoli Gluchov

 
text3_3178_0.jpg?1601127009

DO, 12. Nov. – 20:00Uhr
SA, 14. Nov. – 20:00Uhr
SA, 28. Nov. – 20:00 Uhr
DO, 10. Dez.– 20:00 Uhr
SO, 13. Dez. – 16:00 Uhr
DO, 17. Dez.– 20:00Uhr
Dauer: 90 Min/ohne Pause
Theater Maestro
Bismarckstraße 18
4020 Linz
Karten: 0732/771176
oder 0650/7784 783
Kartenpreis: € 17,-

Romeo und Julia PREMIERE!!!

KOPRODUKTION theater tabor + Theater Maestro
THEATER + TANZ
Frei nach Motiven von W. Shakespeare

Die wahrscheinlich traurigste Liebesgeschichte der Literatur spielt in Verona und erzählt von der Liebe, die zum Scheitern verurteilt ist. Zum Scheitern verurteilt, weil die Familien der Liebenden verfeindet sind, so sehr, dass ihre Feindschaft sogar die Bevölkerung der Stadt entzweit.

Hinter der herzzerreißenden Geschichte stehen die großen Themen Freundschaft, Liebe, der Eltern-Kind-Konflikt sowie der Gegensatz arm - reich.

20 Jahre theater tabor und 20 Jahre Theater Maestro sind wahrlich ein Grund zu feiern. Und so inszenieren Iassen Stoyanov und Anatoli Gluchov gemeinsam diesen Klassiker - modern, leichtfüßig und mit viel Tanz.

mit Marlene Auberger, Joschi Auer, Christian Baumgartner, Alexandra Braumann, Regina Fischer, Felix Heiss, Paul Hofmann, Alexander Hofstadler, Christian Lackinger, Velizar Lytvynets, Michael Mayrhofer, Paulus Medicus, Victoria Rosenauer, Christof Schöffl, Johannes Schöppl, Beate Schnabel, Maria Steiner, Ivelin Stoyanova, Claudia Tinta, Ülke Duranal, Miriam Wall

Choreografie: Iassen Stoyanov
Regie: Anatoli Gluchov & Iassen Stojanov

 
 
text3_3177_0.jpg?1601102459

SA, 05. Dezember, 15:00
DI, 08. Dezember, 15:00
SO, 20. Dezember, 15:00
Dauer: 50 Min.
Theater Maestro
Bismarckstraße 18
4020 Linz
Karten: 0732/771176
oder 0650/7784 783
Kartenpreis: € 10,-

Pippi plündert den Weihnachtsbaum, ab 5 J.

Astrid Lindgren

Mittanzen sollen bei Pippis Weihnachtsfest nicht nur die Weihnachtsbäume, sondern auch alle Kinder der Stadt. Doch bevor das große Plünderfest überhaupt beginnen kann, muss Pippi noch allerhand erledigen. Und was wird wohl die Kinder am großen Weihnachtstag erwarten?
mit Sabine Cap, Fenella Choduba, Sabine Köglberger
Regie: Anatoli Gluchov