Newsletter
Liebe Theaterfreunde!

Wir sind mitten in den Proben für unsere zwei neuen Premieren - ein Kinderstück (Janosch) und ein Stück für Erwachsene. Erstmals spielen wir auch in der Tribüne in Linz und freuen uns auf die Premiere Jeux de Scene von Victor Haim.

Wir freuen uns auf euren Besuch!
 
 
text3_2889_0.jpg?1549306079

09. Februar 2019
23. Februar 2019
jeweils um 14 Uhr
im
Theater Maestro
Bismarckstraße 18
4020 Linz
Karten: 0732/771176
oder 0650/7784 783
Kartenpreis: € 9,-

Michel aus Lönneberga, ab 5

Astrid Lindgren

Ein Schlingel, ein Frechdachs, ein Lausbub: Das ist der Michel! Doch bei allem Unfug, den er anstellt – ist er doch ein liebenswürdiger Junge und wohl der bekannteste Lausbub der Kinderliteratur. In seiner neuesten Geschichte stellt er Mausefallen auf und ohje, ohje – sein Vater tappt hinein. Jetzt muss er ihn wieder in den Schuppen sperren. Ob Michel wohl mehr Erfolg haben wird beim Versuch Linas entzündeten Zahn zu ziehen?
Mit viel Witz inszeniert Anatoli Gluchov ein wunderbares Kindertheater, basierend auf den Erzählungen von Astrid Lindgren.

Mit: Paul Medicus, Flora Punzer, Beate Schnabel, Claudia Tinta

Regie: Anatoli Gluchov

 
 
text3_2891_0.jpg?1549306329

16. Februar 2019
17. Februar 2019
jeweils um 15 Uhr
im
Theater Maestro
Bismarckstraße 18
4020 Linz
Karten: 0732/771176
oder 0650/7784 783
Kartenpreis: € 9,-

Pettersson und Findus
"Aufruhr im Gemüsebeet"
ab 4 J

Sven Nordqvist

Pettersson möchte Gemüse säen und Kartoffeln einsetzen. Aber der Kater Findus findet das höchst uninteressant. Er setzt lieber Fleischklößchen ein, damit sie wachsen können. Außerdem hat Petterson nicht mit den Hennen und Gustavssons Schweinen und der Kuhherde gerechnet. Ihm platzt der Kragen … doch dem klugen Kater Findus fällt wie immer eine Lösung ein... Findus kann sich von allen Seiten zeigen. Er ist witzig und unglücklich, erfinderisch, ein Draufgänger, manchmal ganz schön gemein und im Grunde doch der liebste Kater der Welt. Am Ende gilt auf Petterssons Hof ganz sicher: „Alle für einen und niemals allein“.

Mit: Lisa Haslauer, Sieglinde Hauser, Michael Mayrhofer, Patrick Strasser

Regie: Anatoli Gluchov
Choreografie: Iassen Stoyanov

 
text3_2892_0.jpg?1549306079

01. März 2019 - Premiere
10. März 2019
22. März 2019
07. April 2019
jeweils um 16 Uhr
im
Pfarrheim
Bahnhofstraße 2
4100 Ottensheim
Karten: 0650/7784 783
Kartenpreis: € 9,-

Komm, wir finden einen Schatz
ab 3 J

Janosch

„Was ist Glück?“ - Das ist die zentrale philosophische Frage dieser Geschichte. Der kleine Bär und der Tiger machen sich auf die Suche nach einem Schatz. Am Ende ihrer Reise und nach vielen Abenteuern erkennen sie, dass ihnen das persönliche Glück immer sehr nahe war.

Die Aussage dieser wunderbaren Geschichte über Wünsche, Glück und Freundschaft wird durch Clowneinlagen, Pantomime und Tanzeinlagen auf der Bühne noch stärker. – Ein Erlebnis für Jung und Alt.

mit Gudrun Medicus, Beate Schnabel
Clownerie: Sabine Köglberger
Choreografie: Claudia Tinta
Bühnenbild: Paul Medicus
Kostüme: Gudrun Medicus/Brigitte Bauer
Regie: Anatoli Gluchov

 
 
text3_2893_0.jpg?1549306269

09. März 2019
jeweils um 14 Uhr
im
Theater Maestro
Bismarckstraße 18
4020 Linz
Karten: 0732/771176
oder 0650/7784 783
Kartenpreis: € 9,-

Die kleine Hexe, ab 5 J

Otfried Preußler

Die kleine Hexe hat Wut. Ihr großer Wunsch, mit den anderen Hexen in der Walpurgisnacht um den Blocksberg zu fliegen und eine gute Hexe zu werden, stellt sie vor unerwartete Herausforderungen. Dabei ist sie schon einhundertsiebenundzwanzig Jahre alt. Gemeinsam mit ihrem Gefährten, dem sprechenden Raben Abraxas, erlebt sie viele Abenteuer und besteht Prüfungen. Sie entdecken, dass Gutes tun richtig Spaß machen kann, dass die Welt viel freundlicher erscheint und man tatsächlich etwas verändern kann.

Mit: Sabine Cap, Velizar Lytvynets, Gerlinde Schedlberger, Beate Schnabel

Regie: Anatoli Gluchov

 
 
text3_2896_0.jpg?1549306817

29. März 2019 - Premiere
30. März 2019
04. April 2019
05. April 2019
jeweils um 19:30

Tribüne Linz
Eisenhandstraße 43
4020 Linz
0699/11 399 844

Jeux de Scène

von Victor Haim

Die eine, Hortense, ist Schauspielerin, die andere, Gertrude, Autorin. Eigentlich sind sie befreundet. Die Autorin hat sich für ihr neues Stück Hortense als Darstellerin gewünscht, aber Hortense ist bedeutungsschwangere Texte dieser Art nicht gewöhnt.
Auf der leeren Bühne treffen sie sich zur ersten Leseprobe, die sich schnell in einen Schlagabtausch verwandelt. Sie kennen sich gut genug, um die Gegnerin todsicher zu treffen, die spitzen Zungen verwandeln sich in scharfe Floretts.
Die Freundschaft gerät ins Wanken. Aber wie es beim Theater und im wirklichen Leben so ist: Am Ende liebt man sich wieder.

Diese bissige Komödie mit ihren unwiderstehlich komischen Dialogen bietet zwei Komödiantinnen ein brillantes Feuerwerk von Pointen.

Mit: Eva Stockinger, Claudia Tinta
Choreografie: Iassen Stoyanov
Regie: Anatoli Gluchov