Liebe Theaterfreunde!
Wir freuen uns auf euren Besuch!
 
 
text3_2836_0.jpg?1540835323

02. November 2018
um 15 Uhr
im
Theater Maestro
Bismarckstraße 18
4020 Linz
Karten: 0732/771176
oder 0650/7784 783
Kartenpreis: € 9,-

Die kleine Hexe, ab 5 J

Otfried Preußler

Die kleine Hexe hat Wut. Ihr großer Wunsch, mit den anderen Hexen in der Walpurgisnacht um den Blocksberg zu fliegen und eine gute Hexe zu werden, stellt sie vor unerwartete Herausforderungen. Dabei ist sie schon einhundertsiebenundzwanzig Jahre alt. Gemeinsam mit ihrem Gefährten, dem sprechenden Raben Abraxas, erlebt sie viele Abenteuer und besteht Prüfungen. Sie entdecken, dass Gutes tun richtig Spaß machen kann, dass die Welt viel freundlicher erscheint und man tatsächlich etwas verändern kann.

Mit: Sabine Cap, Velizar Lytvynets, Gerlinde Schedlberger, Beate Schnabel

Regie: Anatoli Gluchov

 
 
text3_2838_0.jpg?1540835323

17. November 2018
18. November 2018
jeweils um 15 Uhr
im
Theater Maestro
Bismarckstraße 18
4020 Linz
Karten: 0732/771176
oder 0650/7784 783
Kartenpreis: € 9,-

Michel aus Lönneberga, ab 5 Jahren

Astrid Lindgren

Ein Schlingel, ein Frechdachs, ein Lausbub: Das ist der Michel! Doch bei allem Unfug, den er anstellt – ist er doch ein liebenswürdiger Junge und wohl der bekannteste Lausbub der Kinderliteratur. In seiner neuesten Geschichte stellt er Mausefallen auf und ohje, ohje – sein Vater tappt hinein. Jetzt muss er ihn wieder in den Schuppen sperren. Ob Michel wohl mehr Erfolg haben wird beim Versuch Linas entzündeten Zahn zu ziehen?
Mit viel Witz inszeniert Anatoli Gluchov ein wunderbares Kindertheater, basierend auf den Erzählungen von Astrid Lindgren.

Mit: Paul Medicus, Flora Punzer, Beate Schnabel, Claudia Tinta

Regie: Anatoli Gluchov

 
 
text3_2840_0.jpg?1540883265

18. November 2018
25. November 2018
um 18 Uhr
im
Theater Maestro
Bismarckstraße 18
4020 Linz
Karten: 0732/771176
oder 0650/7784 783
Kartenpreis: € 18,-

Schmetterlingstango

Aldo Nicolaj

Eine ältere Dame, ein junger Mann und eine Haushälterin stehen im Mittelpunkt der Tragikomödie „Schmetterlingstango“. Die Ereignisse ihres jetzigen und auch des längst vergangenen Lebens sind manchmal lustig und komisch, dann wieder berührend und dramatisch. Und alles, was mit den Schauspielern auf der Bühne passiert, könnte mit jedem von uns jederzeit und an jedem Ort passieren.

Der italienische Autor Aldo Nicolaj steht seit Jahrzehnten für ironisches Theater mit einem Hauch von Pessimismus, das komische und tragische Elemente vereint, ohne je übertrieben zu wirken. Im deutschsprachigen Raum wurde Nicolaj vor allem mit "Es war nicht die Fünfte, es war die Neunte" und "Bühne frei - die Leichen kommen" bekannt.

Die unerwarteten inhaltlichen Wendungen und eine lebhafte Inszenierung mit Pantomime, Tanz und Gesang tragen die Zuschauer durch das Stück.

Schauspiel: Lisa Haslauer, Christof Schöffl, Claudia Tinta
Tanz: Ivy Stoyanova, Paul Kraml

Regie: Anatoli Gluchov
Choreografie: Iassen Stoyanov