Newsletter
Liebe Theaterfreunde!

15 Jahre alt und ganz schön jung!

Das theater tabor feiert einen Halbrunden – und das im besten Teenager-Alter

Am 8. Dezember 2015 feiern wir Geburtstag und blicken auf 15 ereignisreiche Jahre zurück. 15 Jahre, in denen wir viel geprobt, viel gejubelt, gelacht, geweint, geschwitzt und auch viel gelernt haben. 15 schöne Jahre, die wir mit unserem treuen Publikum, das uns so viel zurückgibt, geteilt haben.

theater tabor waren und sind bisher 49 Schauspielerinnen und Schauspieler. Gemeinsam haben wir in diesen 15 Jahren 38 Premieren, darunter auch einige Uraufführungen, auf die Bühne gebracht. Acht Mal durften wir an internationalen Theaterfestivals teilnehmen und die vielen Gastspiele im In- und Ausland haben wir aufgehört zu zählen.

Wir sind Teenager! Wir wollen noch viel erleben – gemeinsam mit Ihnen, unserem Publikum! Danke!
 
 
text3_2456_0.jpg?1448889530

05. Dezember 2015
12. Dezember 2015
20. Dezember 2015

jeweils um 15:00 Uhr
im Maestro
Bismarckstraße 18
4020 Linz
Karten: 0732/771176
oder 0650/7784 783
Kartenpreis: € 9,-

Die kleine Hexe, ab 5 Jahren

Otfried Preußler

Die kleine Hexe hat Wut. Ihr großer Wunsch, mit den anderen Hexen in der Walpurgisnacht um den Blocksberg zu fliegen und eine gute Hexe zu werden, stellt sie vor unerwartete Herausforderungen. Dabei ist sie schon einhundertsiebenundzwanzig Jahre alt. Gemeinsam mit ihrem Gefährten, dem sprechenden Raben Abraxas, erlebt sie viele Abenteuer und besteht Prüfungen. Sie entdecken, dass Gutes tun richtig Spaß machen kann, dass die Welt viel freundlicher erscheint und man tatsächlich etwas verändern kann.

Regie: Anatoli Gluchov
Choreographie: Iassen Stoyanov
Bühnenbild: Paul Medicus
Kostüme: Gudrun Medicus

Mit: Sabine Cap, Velizar Lytvynets, Beate Schnabel, Eva Stockinger

 
 
text3_2458_0.jpg?1448889357

17. Jänner 2016
13. Februar 2016
14. Februar 2016

um 15:00 Uhr
im
Maestro
Bismarckstraße 18
4020 Linz
Karten: 0732/771176
oder 0650/7784 783
Kartenpreis: € 9,-

Pippi Langstrumpf, ab 5 Jahren

Astrid Lindgren

Rechnen kann sie nicht, dafür kann sie Pferde hochheben und ganze Torten verschlingen. Sie macht, was sie will und lässt sich nichts gefallen - erst recht nicht von Erwachsenen. Und dabei ist sie erst neun Jahre alt. Ihr Name: Pippilotta Viktualia Rollgardina Pfefferminz Efraimstochter Langstrumpf, kurz: Pippi Langstrumpf. Kein Wunder also, dass Pippi auch nach 60 Jahren noch der Star in jedem Kinderzimmer ist. Generationen sind mit ihr aufgewachsen, und jeder kennt die Abenteuer, die Pippi mit ihren Freunden Thomas und Annika und ihrem kleinen Äffchen erlebt.

Verschiedene lustige Geschichten werden in das Stück von dem Regisseur A. Gluchov eingearbeitet. Nicht fehlen durfte natürlich die Geschichte „Pippi geht in die Schule“. Pippi findet es ungerecht, dass alle Kinder Weihnachtsferien haben, nur sie nicht. In der Klasse treibt sie die Lehrerin zur Verzweiflung, weil sie nicht verstehen kann warum die Lehrerin behauptet 5+7=12 und kurz darauf etwas ganz anderes, nämlich 8+4= 12. ..

Astrid Lindgren hat diese Geschichte für ihre kranke Tochter erfunden – und sie wurde bald nachdem sie erschienen ist ein großer Erfolg. Die schwedische Schriftstellerin wurde damit zur beliebtesten Kinderbuchautorin der Welt.

Regie: Anatoli Gluchov
Mit: Sabine Cap, Beate Schnabel, Eva Stockinger, Paul Hofmann

 

Wir wüschen Euch einen schönen Advent!